Gelenkdysplasien beim Hund – Beschwerden homöopathisch lindern

Hüftgelenksdysplasie und Ellbogendysplasie

Die Pathologien

Hüftgelenks- und Ellbogendysplasie treten vor allem bei großwüchsigen Hunderassen auf.

Die Hüftgelenksdysplasie HD ist eine genetisch bedingte Fehlentwicklung des Hüftgelenks mit Inkongruenz von Oberschenkelknochen und Hüftgelenkspfanne (Azetabulum). Das bedeutet, dass der Kopf des Oberschenkelknochens in der Hüftgelenkspfanne nur ungenügenden Halt findet und dadurch abnorm beweglich ist. Falsche Ernährung und Haltung begünstigen die Dysplasie. Aus der Dysplasie entwickelt sich mit der Zeit eine Hüftgelenksarthrose (Coxarthrose).

Auch die Ellbogendysplasie ED bzw. exakter die Dysplasie des Ellbogengelenks ist eine genetisch bedingte Inkongruenz der gelenkbildenden Knochen (Elle, Speiche, Oberarm). Bei geringgradiger Inkongruenz beschränken sich die Folgen auf arthrotische Veränderungen des Gelenks. Bei stärkeren Inkongruenzen treten oft zusätzlich FCP (Fraktionierter Processus coronoideus = Abbruch des inneren Kronfortsatzes der Elle), IPA (Isolierter Processus anconeus = Ablösung des Ellbogenfortsatzes der Elle aufgrund einer angeborenen Verknöcherungsstörung) und OCD (Osteochondrosis dissecans) gemeinsam oder einzeln auf.

Überlastung und zu starkes Bewegungstraining sowie zu schnelle Körpermassenzunahme sind bei den gefährdeten Rassen während des Wachstums unbedingt zu meiden.

Heilung oder Linderung?

Dysplasie = Miss- oder Fehlbildung eines Körperteils, Organs oder Gewebes – im Falle von HD und ED Missbildung der Knochen

Grundsätzlich können nur erworbene Dysplasien reversibel sein, nicht die genetischen. HD und ED sind (in aller Regel) genetisch bedingte Fehlbildungen. Das bedeutet aber auch, dass eine Heilung im Sinne des Erreichens des normalen gesunden Zustandes nicht möglich ist – außer durch eine operative Rekonstruktion des Gelenks. Homöopathisch kann das Fortschreiten der arthrotischen Veränderungen aufgehalten werden, die akuten Beschwerden können gelindert werden, die miasmatische Belastung kann verringert werden – das Gelenk wird aber niemals wieder “heil” werden, da die aus der nicht homöopathisch behebbaren Inkongruenz resultierende Fehlstellung bleibt.

Wie wir das passende Mittel finden

Die betroffenen Strukturen gibt es beim Menschen wie beim Hund, die Pathologien auch: Fehlstellungen und Folgeschäden an Hüft- und Ellbogengelenk. Homöopathie bei HD und ED wird uns durch das Aufsuchen analoger Rubriken im Humanrepertorium möglich.

Mißbildungen und Knochenbeschwerden werden in der Homöopathie dem syphilitischen Miasma zugeordnet.

Im Folgenden eine Zusammenstellung von Rubriken, die für die Arzneiwahl je nach Symptomenlage infrage kommen. Die ersten beiden Rubriken sind dem TTB von Bönninghausen entnommen, die anderen Rubriken dem Synthesis.

Körperteile und Organe – Beine – Gelenke – Hüftgelenk
Acon. Agn. alum. am-c. am-m. ANG. ANT-C. ant-t. Arg-met. Arn. asaf. Asar. aur. bar-c. BELL. BRY. CALC. camph. Caps. carb-an. CAUST. cham. chel. Chin. COCC. colch. Coloc. con. croc. dros. Dulc. Euph. euphr. FERR. graph. HELL. hep. hyos. Ign. iod. KALI-C. kali-n. Kreos. LED. LYC. m-arct. M-aust. Mag-c. mag-m. Meny. Merc. mez. NAT-M. Nit-ac. Nux-v. Par. Petr. Ph-ac. Phos. plat. plb. Puls. RHUS-T. samb. seneg. SEP. SIL. Stann. staph. STRONT-C. SULPH. thuj. Verat. zinc.

Körperteile und Organe – Arme – Gelenke – Ellenbogengelenk
acon. agar. Agn. Alum. am-c. am-m. AMBR. Anac. ANG. ANT-C. ant-t. ARG-MET. arn. ars. asaf. aur. bar-c. BELL. BOV. Bry. calad. Calc. camph. Canth. Caps. carb-an. Carb-v. CAUST. cham. chel. Chin. cic. cina clem. Cocc. colch. Coloc. con. croc. cupr. dig. dros. Dulc. euphr. Graph. hell. Hep. hyos. ign. Iod. KALI-C. KALI-N. KREOS. Laur. LED. LYC. M-ambo. m-arct. m-aust. mag-c. mag-m. Mang. meny. MERC. MEZ. MUR-AC. Nat-c. Nat-m. nux-m. Nux-v. olnd. par. PETR. ph-ac. PHOS. plat. PULS. ran-b. ran-s. rheum Rhod. RHUS-T. RUTA sabad. Sabin. samb. Sars. sec. seneg. SEP. Spig. Spong. stann. STAPH. STRONT-C. Sul-ac. SULPH. tarax. teucr. THUJ. Valer. Verat. Verb. viol-o. viol-t. ZINC.

Allgemeines – Beweglichkeit; zu große
alum. arn. Bell. camph. caust. cocc. Coff. con. croc. cupr. hyos. m-arct. ph-ac. rhus-t. Stram.

Und um der genetischen Komponente gerecht zu werden:

Allgemeines – Syphilis – angeboren
Aethi-m. ars-i. ars-met. Aur. aur-ar. calc-f. Calc-i. carc. cor-r. kali-i. kreos. Merc. Merc-d. Nit-ac. pilo. psor. syph.

Um den miasmatischen Aspekt abzudecken:

Allgemeines – Knochen; Beschwerden der – syphilitisch
arg-met. Asaf. Aur. aur-m. calc-f. carb-v. Fl-ac. hep. Kali-bi. Kali-i. lach. Merc. Mez. Nit-ac. ph-ac. Phos. phyt. sars. Sil. staph. still. sulph.

Die Arthrose-/Arthritis-/Knorpel-Rubriken passen je nach individueller Ausprägung. Bitte immer mit Modalitäten ergänzen, um akute Beschwerden zu lindern!

z.B.:
Allgemeines – Knorpel, Erkrankungen der
ARG-MET. bell-p-sp. calc-p. cimic. guaj. led. merc. nat-m. olnd. plb. ruta Sil. sulph. Symph.

Allgemeines – Entzündung – Knorpel, der
ARG-MET. asaf. Bell. cham. Cimic. lob-s. Nat-m. olnd. Plb. Ruta sil. stram.

Bei FCP und IPA sind gelenkbildende Knochenteile von der der Elle abgebrochen – da passen die Rubriken zu den Knochenbrüchen (Allgemeines und Extremitäten). Die folgende Rubrik paßt auf HD, ED, FCP und IPA

Allgemeines – Knochen; Beschwerden der – Gelenkköpfe arg-met. cycl. rhus-t. sang. Verat-v.

Lesen Sie auch

Kursempfehlung für mehr Infos zum Thema