Impfungen

Impfungen – immer wieder ein umstrittenes Thema

Durch die künstliche Infektion mit einem abgetöteten, abgeschwächten Erreger oder einem Erregerprotein wird eine Immunreaktion ausgelöst, die vor dem Ausbruch der betreffenen Krankheit nach Infektion mit dem natürlichen Erreger schützt. Ist eine Population gut durchgeimpft, schützt das auch die nicht Geimpften, da dem Erregr (so er von Individuum zu Individuum übertragen wird und sich nicht in Nischen in der Umwelt versteckt) die Lebensgrundlage (der Wirt, bei dem die Erregervermehrung stattfindet) entzogen wird. „Impfungen“ weiterlesen

Kursempfehlung für mehr Infos zum Thema

Schmerztherapie

Schmerztherapie – oftmals eine Gratwanderung

Die Schmerztherapie spielt bei Tieren im Zusammenhang mit Operationen, Verletzungen, Krebserkrankungen und vor allem arthrotischen Gelenkveränderungen eine große Rolle. Welcher Tierbesitzer kennt sie nicht – Equipalazone, Metacam, Rimadyl etc. Bei arthrotischen Gelenkveränderungen läuft es in aller Regel auf eine Langzeit- bzw. Dauertherapie hinaus, da die Veränderungen nicht rückgängig zu machen sind. Gerade bei Langzeittherapien spielen die unerwünschten Nebenwirkungen (Magen-Darm-Schäden, Leber- und Nierenbelastung) eine große Rolle. „Schmerztherapie“ weiterlesen

Kursempfehlung für mehr Infos zum Thema