Hungern und Verhungern

Wann wird aus Nahrungsverweigerung oder Nahrungsentzug Verhungern? Oder aus Zwangsernährung eine Qual?

Das sind spannende Fragen. Ein grundsätzliches Bedürfnis des Menschen ist die Fürsorge für die Anbefohlenen. Wer kennt das nicht? Jemand – egal ob Mensch oder Haustier –  ist krank, vielleicht sogar lebensgefährlich oder sterbend und wir haben das nahezu unwiderstehliche Bedürfnis für Flüssigkeits- und Nahrungsaufnahme zu sorgen. Den Kranken wollen wir dadurch wieder auf die Beine bringen, bei Sterbenden wollen wir ein Verhungern und Verdursten verhindern, weil wir das von unserem Standpunkt des Gesunden aus als leidvolle Erfahrung sehen. Wir tun viel, ergreifen auch Zwangsmaßnahmen. Was ist im Einzelfall aber sinnvoll und nötig, was eine unnötige Quälerei? „Hungern und Verhungern“ weiterlesen

Wie der Hund Appetitlosigkeit lernt

Erlernte Anorexie beim Hund

Anorexie oder Inappetenz ist der medizinische Fachbegriff für Appetitlosigkeit. Viele werden sich fragen, wie es denn möglich sein soll, Appetitlosigkeit zu lernen. Bei Hunden treffen wir gar nicht so selten auf dieses Phänomen.

Ursachen und Folgen von Anorexie

Eine Appetitlosigkeit kann vorübergehend im Rahmen von Unpäßlichkeit oder Krankheit vorkommen, sie kann Stressfolge oder Zeichen schwerer Erkrankung sein, sie kann aber auch erlernt oder zumindest durch Lernprozesse verstärkt worden sein.  Klinische Untersuchung und Fütterungsanamnese bringen Klarheit, ob überhaupt eine wirkliche Inappetenz vorliegt, was dahinter steckt und ob die Anorexie erlernt ist oder durch Lernen verstärkt wurde. „Wie der Hund Appetitlosigkeit lernt“ weiterlesen

Kursempfehlung für mehr Infos zum Thema