Aspirin und Paracetamol bei Hund und Katze

Bewährte Schmerzmittel aus der Humanmedizin – auch für Hund und Katze geeignet?

Mancher Tierbesitzer denkt, dass das, was für ihn gut ist, doch auch fürs liebe Tier gut sein muss.  Oft wird auch in der Not auf das zurückgegriffen, was da ist. Verbreitete Schmerzmittel sind Acetylsalicylsäure (Aspirin®) und Paracetamol. Für Hund oder Katze zugelassene Präparate mit diesen Wirkstoffen gibt es nicht! Der Tierarzt kann für den Einsatz im Humanbereich zugelassene Medikamente umwidmen für den Gebrauch beim Tier und wird dabei die besonderen Verhältnisse bei der entsprechenden Tierart berücksichtigen. Dem Tierbesitzer ist dringend von solchen Experimenten abzuraten. „Aspirin und Paracetamol bei Hund und Katze“ weiterlesen

Kursempfehlung für mehr Infos zum Thema

Magenbluten nach Entzündungshemmer

Statt Lahmheit Magenbluten

Hund, Katze oder Pferd laufen wieder freudig und lahmfrei und dafür haben sie nun andere Probleme. Entzündungshemmer – genauer gesagt die nicht-steroidalen Antiphlogistika ( NSAP) – haben neben der erwünschten Schmerzlinderung und Entzündunghemmung vielfältige unerwünschte und gefährliche  Nebenwirkungen, die  Blut, Magen-Darm-Trakt, Nieren und Lunge betreffen. U.a. gehört dazu auch Magenbluten. „Magenbluten nach Entzündungshemmer“ weiterlesen

Kursempfehlung für mehr Infos zum Thema