„Überdosis“ Homöopathie: medizinisch sinnfreie Aktion

Quelle: „Überdosis“ Homöopathie: medizinisch sinnfreie Aktion – www.dzvhae.de

Berlin, 21. Oktober 2016. Die Gesellschaft zur wissenschaftlichen Untersuchung von Parawissenschaften (GWUP) führt eine „Überdosis“-Aktion in Hamburg und Berlin durch. Am 23. Oktober treffen sich Homöopathie-Gegner, um gemeinsam eine „Überdosis“ homöopathischer Arzneien (Globuli) einzunehmen – und das Ausbleiben von Vergiftungserscheinungen als Wirkungslosigkeit der Arzneimittel zu deuten.„Die Aktion ist aus medizinischer Sicht komplett sinnfrei“, erklärt Cornelia Bajic, 1. Vorsitzende des Deutschen Zentralvereins homöopathischer Ärzte (DZVhÄ). „Bei der Einnahme von homöopathischen Hochpotenzen ist die Häufigkeit der Einnahme von Bedeutung, nicht die Menge. Die Aktion bringt keinen Erkenntnisgewinn“, so Bajic.

  • 810
    Shares